Standard Post with Image

Stellen Sie KEINE Aussendienst-Verkäufer mehr ein ̶ Sie verbrennen nur Ihr Kapital.

Als Unternehmer steht man immer wieder vor der Situation:
Man will mehr Umsatz und mehr Ertrag erwirtschaften! Und deshalb treffen Sie die Entscheidung weiter in den Vertrieb zu investieren.
Zu Beginn kommt da bestimmt der Gedanke, in Personal zu investieren – in Vertriebsmitarbeiter im Außendienst. Doch damit begeben Sie sich auf einen unbefriedigenden Weg, denn schnell werden Sie feststellen: „Das gestaltet sich aber irgendwie sehr schwer.“ Und Sie fangen an, darüber nachzudenken: „Macht es generell noch Sinn, in neue Außendienst-Vertriebler zu investieren?“
Meine Antwort und gleichzeitig eine meiner wichtigsten Erkenntnisse als Unternehmer will ich Ihnen hiermit als Tipp mitgeben:

Nein! Die Investition in Außendienst-Vertriebler macht definitiv keinen Sinn mehr. Sparen Sie sich das Geld.

Warum das so ist, möchte ich Ihnen mit meinem Blog näher bringen. Diese Erkenntnisse basieren auf eigene Erfahrungen, die durch Studien und handfeste betriebswirtschaftliche Ergebnisse in meinen eigenen Unternehmen belegt wurden und werden. Zum Artikel und zum Podcast.

Standard Post with Image

Sind mobile Devices ein Kanal über den Handwerksbetriebe nennenswerte Bestellvolumen tätigen?

Heute haben wir uns, darüber unterhalten ob mobile Devices bereits ein Kanal sind über den Handwerksbetriebe nennenswerte Bestell Volumen tätigen. Dabei haben wir festgestellt, daß im B to B Umfeld, Benutzer freundliche Oberflächen, wie APPs oder WhatsApp Business noch nicht weit verbreitet sind. Im Lauf des Gespräches haben wir auch festgestellt, daß nicht nur bei APPs sondern auch bei Homepages im Bauzuliefer Umfeld wenig passiert.
Es mangelt noch deutlich an Angeboten, die den Arbeitstag von Handwerksbetrieben digital erleichtern. Wenn man also die Nutzerfreundlichkeit im B to B in den Mittelpunkt stellt kann man sich als Unternehmer mit Bauprodukten noch in vielen Nischen an die Pole Position setzen. Hören Sie einfach mal in den Podcast rein, es lohnt sich.

Standard Post with Image

Homepage, Digital und Handwerker, was läuft da falsch?

Heute haben wir uns, darüber unterhalten was Handwerksbetriebe und Unternehmen, die Bauprodukte herstellen, auf Ihren Web Seiten alles falsch machen.
Dabei haben wir festgestellt, daß der Aufwand gerade für diese Unternehmen gering wäre spitzenmäßige digitale Auftritte zu bieten. Man muß nur ein paar einfache Regeln beachten…
Wenn Sie also Handwerker sind oder Bau Produkte vertreiben lohnt es sich heute besonders zuzuhören. Sie werden einige Tips und Tricks aus diesem Gespräch mitnehmen.
Hören Sie einfach mal in den Podcast rein. Viel Spaß dabei.

Standard Post with Image

Der dreistufige Vertriebsweg in der Bauindustrie ist ein Auslaufmodell.

Der dreistufige Vertriebsweg in Deutschland wird disruptiert. Welche Veränderungen aber auch welche Chancen kommen auf Handwerker zu?
Wie sehen die neuen Vertriebsformen aus von denen der Handwerker profitieren kann?
Was bedeutet das für die Hersteller von Bauprodukten?
Wir haben folgendes festgestellt: Erstens: Es wird auf jeden Fall sehr kompliziert für Mittelsmänner und reine Großhändler!
Unumkehrbar: Der dreistufige Vertriebsweg kommt massiv unter Druck.
Christoph Berger und ich haben uns über Handwerk und Digitalisierung unterhalten: Hören Sie einfach mal in den Podcast rein. Viel Spaß dabei.

Wie beeinflusst Amazon die BtoB Szene in der Bauindustrie in Deutschland?

Amazon steigt langsam aber gewaltig ins BtoB Business in Deutschland ein.
Was bedeutet es für die deutsche Großhandelsszene?
Was bedeutet es für die Bauzulieferindustrie?
Kommt jetzt das große Sterben im BtoB?
Wir haben festgestellt: Es wird auf jeden Fall sehr kompliziert für C Artikel Händler! Aber wie immer: Es gibt auch Chancen für clevere Unternehmer im BtpoB!

Christoph Berger und ich haben uns über Amazon unterhalten: Hören Sie einfach mal in den Podcast rein. Viel Spaß dabei. Zum Artikel und zum Podcast.